Ich gab vor mein Wasserrohr tropft. In Wirklichkeit bin ich nur geil und brauche einen geilen Hengst.

Bin auch schon ganz feucht. Rechzeitig habe ich auch schon heisse Dessous angezogen. Es klingelt!!

Ich öffne die Tür und entschuldige mich frech für mein Outfit. Er kniet sich, um nachzuschauen und ich stelle mich mit leicht gespreizten Beinen neben ihn.

Er schaut hoch und sieht mir zwischen meinen Schenkel. Ich benässe meine Lippen mit meiner Zunge.Seine Augen verraten mir viel, ich sehe sein Kopfkino und verliere mich darin als seine Hauptdarstellerin.